Im Herbst 1995 traf sich die Veranstaltergemeinschaft des ORI-Südwestpokals das erste Mal mit dem Ziel, den Orientierungssport im Südwesten Deutschlands für Teilnehmer und Veranstalter wieder interessant zu machen. Hierzu wurde ein einheitliches Regelwerk ohne die zum Teil unsinnigen und verstaubten Regeln einiger Dachverbände und Meisterschaftsrunden erstellt. Dadurch sind Veranstaltungen von fast gleichem Niveau entstanden.

Rückblick Ori Nordbaden

Mit der der Ori Nordbaden begann das Jahr 2017 und die zweite Hälfte der OSWP-Saison. Dieses Jahr war der Start und Ziel wieder in Edingen-Neckarhausen und mit rund 100 km Strecke länger als je zuvor.

Mit 24 Teams war die Veranstaltung gut besucht, 17 in der Klasse A, 7 in der Klasse B, davon 11 Fahrzeuge in der Young- und Oldtimerklasse. Die Klasse E für Elektro- und Hybridfahrzeuge war nicht besetzt.

Der Start war dieses Mal mit 15:00 Uhr zwei Stunden früher, so dass die Hälfte der Fahrt im Hellen absolviert werden konnte.

Leider gab es über die Auslegung der Streckenführung teilweise unterschiedliche Auffassungen, so dass zwei Fahrtabschnitte neutralisiert werden mussten. Dadurch verzögerte sich auch Auswertung und die Siegerehrung fand erst relativ spät statt.

Sieger der Klasse A wurde zum zweiten Mal in Folge Christian Berger, diesmal zusammen mit Benedikt Weber.
Der zweite Platz ging an Ralf Schackmann/ Marc Stoll vor Kuno Haggenmiller/Daniel Keller.

Die Klasse B gewannen Timothy Jocksch/Leopold Hugo vom Rallyeteam Sommerkahl knapp vor Frank Lintz/ Verena Lintz auf dem zweiten Platz und Michaela Wirth / Stefan Faßmann auf dem Dritten.

Bei den Young- und Oldtimern gewannen Udo Naab / Jennifer Naab auf einem Opel Kadett nur zwei Punkte vor Martin Bonn/ Rolf Pellini auf Fiat 128 LeJog, Dritte wurde das Tajik Rallye 2017 Maximum-Attack Team Willi Günther / René Lenck auf VW Polo.

 

Im OSWP spitzt sich die Lage eher zu als dass sich ein Favorit absetzen könnte:

In der Klasse A führen nun Günther/Lenck mit 369 Punkten, 6 Punkte dahinter Bonn/Pellini, Dritter mit 344 Punkten Rudolph/Walanda, Vierter mit 330 Punkten Simon/Simon. Diese Teams haben bisher vier Wertungsläufe, alle nachfolgenden mit drei Wertungsläufen haben aber auch noch alle Chancen.

Die Klasse B führt weiterhin Dennis Diehl an vor Teamkollegin Manuela Killian, aber auf dem dritten Platz liegen nun mit erst zwei Wertungsläufen Joksch/Hugo, die damit auch noch gute Chance haben.

 

Beim nächsten Wertungslauf am 25.03.17 der Ori OMV Freigericht sind bereits alle Favoriten genannt, es bleibt also spannend im OSWP 2016/17.

Jetzt am Wochenende dem 18.02.17 findet die Mittelsaar-Ori mit Start in Perl, unweit von Schengen statt, welche dieses Jahr leider nicht zum OSWP zählt.

Nächste Ori:

6. Lauf:

25.03.2017

1. Ori OMV Freigericht

weitere Informationen

Termine 2016/2017

termine

Hier gibt es die Termine der aktuellen Saison!

zu den Terminen

Meisterschaftsstand

meisterschaft

Wer liegt in der Meisterschaft in Führung?

zum aktuellen Meisterschaftsstand

Was ist der OSWP?

oswp

Was gibt es beim Ori-Südwestpokal zu beachten?

mehr Infos zum OSWP

Free joomla templates by www.joomlashine.com